Habe diese nicht ganz verstanden?

Aufrufe: 192     Aktiv: 01.09.2021 um 10:29

0

Habe diese nicht ganz verstanden? Bedeuetet: der Adressbuss sagt Wie viele max Abreiseadressen kann der Prozessor

in Arbeitsspeicher adressieren kann?

enter image description here

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 23

 
Kommentar schreiben
3 Antworten
0

Ja, das stimmt. Wenn der Adressbus wie bei älteren Prozessoren nur 32bit groß/breit ist, können nur 4 GB Arbeitsspeicher angesprochen werden. Bei den heutigen 64bit Prozessoren können schon 16 Exabyte RAM angesprochen werden.

Siehe auch hier: https://www.itwissen.info/Adressbus-address-bus.html

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 15

 

irgendwie immer nicht NICHT ganz klar: was bedeutet wenn du sagst : bei Adressbuss32Bit , kann der Prozessor 4 GB Arbeitsspeicherspeicher ansprecheen??? Was meinst du hier mit ( ansprechen)? ich meine derr Ram ist geteilt vom Hersteller! Wie addrisiert CPU RAm? Was bedeutet das geneu?

  ─   hani23 23.08.2021 um 16:04

Kommentar schreiben

0

Hallo hani23, ich fand die Erklärung von undead eigentlich ziemlich gut und der Link erklärt auch schon einiges. Wenn dir das nicht reicht gehe ich davon aus, dass dir noch ein paar Grundlagen fehlen. Ich versuch’s mal und gehe noch einen Schritt zurück. Ein Prozessor hat (mindestens) 3 Busse. Einer zum Austausch von Information. Das ist der Datenbus. Einer zur Steuerung des Datenaustauschs, z.B. lesen oder schreiben von Daten. Das ist der Steuerbus. Und einen zum Adressieren der Daten. Das ist der Adressbus. Die Breite, also die Anzahl der zur Verfügung stehenden Bits, ist ein Maß für die Leistungsfähigkeit eines Busses. Ein 8-Bit Datenbus kann 8 Bit, also 1 Byte auf einmal transportieren. Ein 32 Bit Datenbus kann 4 Byte auf einmal transportieren. Also viermal mehr. Die Richtung, lesen oder schreiben, gibt der Steuerbus vor. In diesem sehr einfachen Beispiel würde hierfür 1 Bit reichen. Tatsächlich will der Prozessor viel mehr steuern als nur lesen und schreiben. Der Steuerbus ist also bestimmt breiter als 1 Bit. Wieviel Bits er hat hängt meist von den Designern des Prozessors ab und hat keine einheitliche Größe. Beim Datenbus ist das schon anders. Da man sich irgendwann in der Vergangenheit auf 1 Byte = 8 Bit geeinigt hat, macht es Sinn, dass der Datenbus 1, 2, 4 oder 8 Byte Breite hat. Also 8, 16, 32, oder 64 Bit. Die Daten aber sind ja außerhalb des Prozessors – in RAM Bausteinen – gelagert. Um eine Information gezielt zu lesen oder zu schreiben muss man angeben welche es sein soll – ähnlich wie Hausnummern entlang einer Straße. Das macht der Adressbus. Der gibt die „Hausnummer“ an. Wie viele Nummern angesprochen, also adressiert werden können hängt von seiner Breite ab. Hätte er nur 8 Bit wären es nur 256 Speicher die man nutzen könnte. Hat er 16 Bit kann man schon 65536 Speicher adressieren. So fing das mal beim 8080 Prozessor von Intel an. Dann kamen in den 80er – 90 Jahre 20 Bit Adressbusse auf. Damit konnte man dann schon 1 Mbyte Speicher adressieren. 24 Bit Busse gab es auch eine Zeitlang. Heute kann man 32 Bit als normale Adressbusbreite bezeichnen. Moderne Prozessoren können durchaus 64 Bit Adressen ansprechen. berechnet wird das übrigens mit 2 hoch Bits. Also 2, 4, 8, 16, 32, 64…. Die Frage nach der Leistungsfähigkeit kann man meiner Meinung nach nicht so einfach beantworten. Das hängt immer von der Aufgabe ab die der Prozessor erfüllen muss. Betrachtet man nur die Menge dann kann man sagen: je mehr Bit der Bus hat desto leistungsfähiger ist er. So ich hoffe es war nicht zu simpel und öde und hilft dir weiter. Wie immer gilt: bei Fragen, fragen.

Gruß jobe

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 315

 

Ich war heute auch im Krankenhaus ( bin schwerbehindert und traumatisiert, ich lerne sehr langsam und schwer) ich werde dienen Artkel IN RUHE lesen, dafür muss den Text 4 Mal ungefähr lesen bis ich versteh. EIne Sache noch. Warum kommt die Antwort hier in diesem Forum ziemlich spät? Also nach Paar Tagen? Is das immer so?

  ─   hani23 31.08.2021 um 17:49

Ich fasse zusammen
Prozessor: besteht aus vielen Teilen, u,a ( dazu gehört) Busse? Stimmt
und jeder Buss hat eine Breite
Adressbus hat Beispiel 8 bit ,also 2^8=256 adressieren kann.( Anzahl der Adressen), . Hier diesen Satz ""Hätte er nur 8 Bit wären es nur 256 Speicher die man nutzen könnte. Hat er 16 Bit kann man schon 65536 Speicher adressieren""???
Was und wie meinst du mit Addresierung? Ich meine die Arbeitsspeicher hat eine feste Größe( 4 , 8 GigaByte Beispiel) als was hat die Größe des Busses mit der Adressierung in der Arbeitsspeicher? und wie adressiert dieser Adresbuss Bus ÜBERHAUPT in der Arbeitspeicher?
die Arbeitsspeicher ist schon vom Hersteller geteilt( vielleicht in 4 oder 6 Reihe oder so) der Adressbus kann diese Design nicht ändern . Also wen der Arssbuss größer wird , wird dadurch nicht der Ram AUCH Größer
Also diesen Satz ""Hätte er nur 8 Bit wären es nur 256 Speicher die man nutzen könnte. Hat er 16 Bit kann man schon 65536 Speicher adressieren"" ist mir nicht klar

  ─   hani23 31.08.2021 um 18:31

Kommentar schreiben

0

Hallo hani23, da ich berufstätig bin und zu Hause auch noch vieles erledigen muss, kann ich nicht jeden Tag ins Forum schauen. Zu deinen Fragen: ja, es gibt Busse und ja, sie können unterschiedliche Breite haben. Beim Adressbus denkst du falsch herum. Die Busbreite bestimmt den Arbeitsspeicher und nicht umgekehrt. An einen 8 Bit breiten Adressbus kannst du niemals 8 GB Arbeitsspeicher anschließen sondern eben nur 256 Byte. Um 8 GB anschließen zu können muss der Bus also mindestens 33 Bit breit sein. Von der Breite des Busses zur Anzahl des adressierbaren Arbeitsspeichers kommst du immer mit 2^Breite des Busses. 2^8=256, 2^16=65536. Ein Speicherbaustein hat immer 3 Bus-Anschlüsse. Einer ist der Datenbus, der zweite ist der Adressbus, der dritte ist der Steuerbus. Abhängig vom verwendeten Speicher (DRAM, SRAM, FLASH) können diese Busanschlüsse sehr unterschiedlich sein. Das ist aber ein anderes Thema. Vom Prozessor aus betrachtet zeigt er über den Adressbus an welche Daten er bearbeiten will. Über den Steuerbus teilt er mit ob die Daten gelesen oder geschrieben werden und über den Datenbus werden die Daten schließlich ausgetauscht. Wie die Information der Busses vom Prozessors zum Arbeitsspeicher kommen ist dem Prozessor egal. Hierfür sind weitere Baugruppen wie z.B. MMU und Memory Interface zuständig. Darauf zielt dein ursprünglicher Artikel aber nicht ab. Das sind andere Themen. Gruß jobe

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 315

 

Kommentar schreiben