Wie muss ich hier vorrangehen?

Erste Frage Aufrufe: 57     Aktiv: 27.11.2021 um 04:34

0

Deklaration des Arrays zahlen und Initialisierung mit den Werten = [ 100, 56, 78, 67, 90 ]

Deklaration des Arrays zahlenA = [ ]

Deklaration einer Zwischenvariablen z

Deklaration der Zwischenvariablen k und Initialisierung mit dem Wert 2 als Ganzzahl

Zuweisung: z = zahlen [ 0 ]

Zuweisung: zahlenA [ 0 ] = z

Zuweisung: z = zahlen [ 1 ]

Zuweisung: zahlenA [ 1 ] = z

Zuweisung: z = zahlen [ 2 ]

Zuweisung: zahlenA [ 2 ] = z

Zuweisung: z = zahlen [ 3 ]

Zuweisung: zahlenA [ 3 ] = z

Zuweisung: z = zahlen [ 4 ]

Zuweisung: zahlenA [ 4 ] = z

Wiederhole für i = 0, i < 5, i = i + 1

Zuweisung: z = zahlenA [ i ]

Ausgabe: zahlenA [ i ] = k * z

gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Hey, eigentlich steht alles was du tun sollst Schritt für Schritt in der Aufgabenstellung :) Ich versuch mal, die ersten Zeilen etwas anders auszudrücken:

In den ersten 4 Zeilen deiner Aufgabe musst du erstmal Variablen erzeugen bzw. deklarieren. Zuerst deklariert du in Zeile 1 ein Array mit dem Namen zahlen und einem passenden Datentyp (Ganzzahlen ;) ) und weist diesem Array die Werte 100, 56, 78, 67, 90 zu.

In Zeile 2 erzeugst du ebenfalls ein Array namens zahlenA, weist aber noch keine Zahlen zu!

Die restlichen 2 Zeilen zur Deklaration sollten klar sein :)

So, nun fangen wir an mit den erzeugten Variablen an zu arbeiten!

In Zeile 5 nehmen wir die Zwischenvariable z und das Array zahlen. Du weist nun der Variable z den Wert an der 0-ten Stelle des Arrays zahlen zu (merke: Informatiker fangen bei 0 an zu zählen). In Zeile 6 machst du exakt dasselbe, nur bekommt die 0-te Stelle des Arrays zahlenA den Wert, welchen du in der Zeile davor der Variable z übergeben hast.

Ich hör mal an der Stelle auf und lass dich mal alleine weiterarbeiten... wenn du an einer Stelle nicht weiterkommst, kannst du dich gerne nochmal melden :)

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben